Sonntag, 13. August 2017

Glücksspuren im Sand - Rachel Bateman

Und nun zum letzten Buch, welches ich im Urlaub gelesen habe.
"Glücksspuren im Sand" von Rachel Bateman!
Viel Spaß beim Lesen wünsche ich euch♥

Autorin: Rachel Bateman
Verlag: heyne fliegt
Seiten: 336
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3-453-27149-4
Preis: 12,99€

!Achtung! Kann Spoiler enthalten!

Inhalt
Die unkonventionelle Storm war schon immer das Vorbild ihrer jüngeren Schwester Anna. Als sie bei einem tragischen Autounfall ums Leben kommt, ist Anna am Boden zerstört. Doch dann findet sie eine Liste ihrer Schwester – eine Liste all der Dinge, die man in einem perfekten Sommer unbedingt tun muss. Dinge wie „Im Regen küssen“, „Ins Dive-In-Kino gehen“ (was auch immer das sein mag!) oder auch einfach: „Mutig leben“. Im Andenken an ihre Schwester und um ihre eigene Traurigkeit zu überwinden, macht Anna sich daran, die Aufgaben der Liste zu erfüllen. Ihr stets zur Seite: der Nachbarsjunge Cameron, der irgendwie immer schon da war. Der Storms engster Freund war. Und der vielleicht der Schlüssel zu einem neuen Glück sein könnte. Wenn es da nicht ein schlimmes Geheimnis gäbe.

Meinung
Ich glaube jeder versteht mich, wenn ich sage, dass ich das Buch vorrangig wegen des Covers gekauft habe, denn es ist einfach nur unglaublich schön. Aus diesem Grund habe ich es auch mit an die Ostsee genommen, denn passender geht es nicht, oder?
Aber auch der Inhalt konnte mich konnte mich packen. Trotz allen hatte ich auch ein wenig Zweifel, denn ich habe schon viele Bücher gelesen, wo ich vom Inhalt und Cover begeistert war und es letztendlich nach hinten losgegangen ist. Aber nachdem mir mehrere Rezensionen positive Bestätigungen gegeben haben, habe ich es gewagt.

"Bereuen wirst du nur, was du nicht ausprobiert hast."

Der Schreibstil von Rachel Bateman ist toll! Sie hat eine emotionale, magische und mitreißende Geschichte erschaffen, die einen so schnell nicht mehr loslässt. Und das ganze hat sie auf zwei tollen Protagonisten aufgebaut. Anna und Cameron. Während Anna eine beliebte Cheerleaderin in der Schule ist und viele Freunde hat, ist Cameron relativ unscheinbar, groß, ein wenig schlaksig und ein Nerd. Doch beide haben eine Verbindung. Und das ist Storm. Annas elf Monate ältere Schwester und Camerons beste Freundin. Auch die beiden verbindet eine enge Freundschaft die bis in die Kindheit reicht. Allerdings kapselte Anna sich durch ihre neuen Freunde immer mehr von den beiden ab, eiferte dabei trotzdem immer ihrer großen Schwester nach, die immer und für alles einen Plan hatte. Doch nun ist Storm tot und sie und Cameron reden nach langer Zeit wieder miteinander und nähern sich an.
Und genau da, Am Tag von Storms Beerdigung, beginnt die traurige, aber zugleich auch schöne Liebesgeschichte von Anna und Cameron. Schon zu Beginn hatte ich Tränen in den Augen, weil mir die Geschichte und Annas Situation sehr nah ging. Ich will mir nicht vorstellen, was wäre wenn ich meine Schwester verlieren würde, weil so etwas grausam ist. Man kann es einfach nicht in Worte fassen. Auch Anna scheint in einem Loch zu sein, denn nach Storms Tod, muss sie selbst versuchen Fuß zu fassen, nachdem sie immer die Pläne ihrer Schwester nachgeeifert hat. Sie muss versuchen ihren eigenen Sinn im Leben zu finden und ich konnte sie verstehen, dass das nicht gerade leicht ist.
In Storms Zimmer findet sie letztendlich eine Liste und manche Dinge, die da drauf standen, waren schon sehr eigenartig. Aber so wie Storm beschrieben wurde passte es perfekt und es hat mich sehr berührt, dass Anna diese Liste für ihre Schwester abarbeiten wollte und für ihre Schwester den besten Sommer vor dem Abschlussjahr zu erleben. Zusammen mit Cameron.
Schon zu Anfang der Tour hat man gemerkt, dass es anfängt zwischen ihnen zu Knistern. Trotz allem hätte ich mir noch mehr Bauchkribbeln gewünscht, denn das elektrisierende Gefühl hat mir persönlich gefehlt. Auf der anderen Seite konnte ich verstehen, dass die Annährungen sehr unscheinbar dargestellt wurden, da weder Cameron noch Anna damit gerechnet hätten sich auf dieser Tour zu verlieben. Umso schöner, dass es passiert ist. Allerdings kam dann zwischen den beiden alles Schlag auf Schlag, nachdem erst fast nichts passiert ist, was das Ganze wiederum komisch machte.
Plötzlich waren sie zusammen und es war, wie als wäre es das normalste auf der Welt für sie. Anna hatte zwar Anfangs kurze Zweifel, die Cameron ihr aber abstritt und das wars. An dieser Stelle hätte ich das alles einfach ein wenig ausgebaut.

""Anna", flüstert er, und der Klang, als er meinen Namen sagt, jagt mir einen Schauer über den Rücken. "Wir beginnen alle als Fremde.""
Aber trotz allem muss ich sagen, dass die beiden mega süß waren. Einfach DAS perfekte Paar, die den Roadtrip ihres Lebens für die wichtigste Person in ihrem Leben gemacht haben. Auch wenn sie sich schon kannten, haben sie sich dadurch noch besser kennenlernt und sind dabei auf Geheimnisse und Hindernisse gestoßen, die sie nicht für möglich gehalten und die an ihre Grenzen gebracht haben. Aus diesem Grund war es super spannend und ich habe sehr mitgefiebert.
Neben Cameron und Anna, habe ich vor allem Tante Morgan ins Herz geschlossen. Sie hätte wirklich nicht fehlen dürfe, denn ohne ihre Hilfe und ihr Verständnis wäre das Buch nur halb so schön gewesen. Aber auch die anderen Bekanntschaften während des Trips waren unbezahlbar.

Fazit
"Glücksspuren im Sand" ist ein wundervolles Buch darüber den Mut zu fassen über seinen eigenen Schatten zu springen und seinem Gefühl zu folgen, egal was andere sagen.
Auch wenn ich es super schön fand, gibt es noch ein bisschen Luft nach oben, weshalb ich 4 von 5 Sterne vergebe.

Freitag, 4. August 2017

Obsidian - Schattendunkel - Jennifer L. Armentrout

So! Und nun die zweite Rezension meiner Urlaubsbücher!
Das nächtse Buch, was ich förmlich gesuchtet habe war "Obsidian - Schattendunkel" von Jennifer L. Armentrout. Bei dieser Reihe bin ich ein richtiger Spätzünder, aber gleich mehr dazu!
Viel Spaß beim Lesen♥

Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seiten: 400
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3-551-58331-4
Preis: 18,99€ (Hardcover)
12,99€ (Softcover)

Inhalt
Als Katy vom sonnigen Florida ins graue West Virginia ziehen muss, ist sie alles andere als begeistert. In dem kleinen Nest kommt sie anfangs nicht einmal ins Internet, was für die leidenschaftliche Buchbloggerin eine Katastrophe ist. Sie beschließt, bei ihren Nachbarn zu klingeln, und lernt so den atemberaubend gut aussehenden, aber unfassbar unfreundlichen Daemon Black kennen. Was Katy jedoch nicht weiß, ist, dass genau dieser Junge, dem sie von nun an aus dem Weg zu gehen versucht, ihrem Schicksal eine ganz andere Wendung geben wird …

Meinung
Ich muss ja ganz ehrlich zugeben, dass ich solche gehypten Bücher aus Protest nicht lese, weil ich manchmal den Hype einfach nicht verstehen kann. Nachdem aber so viele Freundinnen von mir immer wieder gesagt haben: "Du musst das lesen, es lohnt sich!" und alle von Daemon geschwärmt haben, war ich hin und her gerissen. Aus diesem Grund habe ich mir das Buch von einer Freundin ausgeliehen und tja was soll ich sagen? Jetzt muss ich es mir selbst zulegen, denn es ist mega gut! Und nun kann ich alle wegen Daemon verstehen! Er. Ist. Toll! Ach Quatsch! Mehr als das.

Von Anfang an war es spannend und hat förmlich süchtig gemacht, was wahrscheinlich vorrangig an Daemon lag, denn er ist sehr geheimnissvoll. Die meiste Zeit ist er ein ziemlicher Idiot, doch neben seiner argwöhnische Art, besitzt er auch einen großen Beschützerinstinkt. Und das nicht nur gegenüber seiner Zwillingsschwester Dee, sondern auch gegenüber Katy, was er aber nicht gern zugeben möchte.
Immer wieder passieren merkwürdige Dinge und ich hatte Fragen über Fragen im Kopf, weshalb ich immer weiter gelesen habe. Die kleine Stadt in West Virginia ist ein wirklich geheimnisvoller Ort in dem nicht viel passiert. Das gleich gilt für die Schule auf die Katy seit dem neuen Schuljahr geht.
Von Anfang an war sie mir sympathisch, denn wie kann man sie nicht mögen?! Sie hat einen Buchblog! Als Blogger muss man zusammenhalten. Und ich sage nur das MEIN BLOG IST BESSER ALS DEIN VLOG - Shirt möchte ich auch gern! (Vor allem, weil man es wirklich kaufen kann!) 
Auch wenn man aus der "Beziehung" zwischen Daemon und Katy nicht wirklich schlau wird, da dieser immer sehr seltsam oder gemein ist, sowie Katy den Kontakt zu Dee verbietet, hat mein Bauch trotzdem gekribbelt. Dabei musste er einfach nur in einer Szene vorkommen. Er hat irgendeine Energie im Buch verstrahlt, die magisch war. Wortwörtlich!
Ganz süß und ein "Highlight" war Daemons Spitzname für Katy: "Kätzchen". Niedlich! Vor allem, weil er sie damit ständig auf die Palme brachte, was mich wiederrum zum Lachen brachte. Aber auch Katy konnte sich wehren und ist knallhart und sehr neugierig. Nebenbei traut sie sich Dinge, die ich mich nie im Leben trauen würde. Dafür habe ich sie bewundert.  
Eine weitere Person die ich neben Katy und Daemon ins Herz geschlossen habe, ist Dee. Sie ist so lieb, freundlich und quirlig, dass ich sie nur lieben konnte. Nebenbei tat sie mir aber auch Leid, da sie nicht viele Freunde hatte und sich umso mehr gefreut hat, als Katy nebenan einzog.

Neben all den positiven Sachen, habe ich aber auch ein paar Kritikpunkte, denn "Obsidian" ist auch ein Fantasybuch und leider kamen die Erklärungen von und zu Daemon und Dee viel zu kurz, weshalb noch viele Fragen offen stehen.
Desweiteren waren Katys Gefühle ein Widerspruch in sich. Auf der einen Seite hasste sie Daemon, auf der anderen nicht. Dann wollte sie, dass er mehr Gefühle zulässt und als es dann irgendwann fast soweit ist, lässt sie ihn eiskalt abblitzen. Das hatte ich nicht ganz verstanden.

Fazit
Ein tolles Fantasybuch, was Lust auf mehr macht! Ich werde auf jeden Fall weiterlesen und bin schon sehr gespannt, weshalb ich für den Anfang 4 von 5 Sterne vergebe. Es kann sich in den weiteren Teilen nur steigern♥

Kein Tag ohne dich - Marie Force

Hallo ihr Lieben!
Nach dem Urlaub melde ich mich auch mal wieder und das mit gleich drei Rezensionen, die folgen werden. Aus diesem Grund wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen♥

Autorin: Marie Force
Verlag: Fischer TASCHENBUCH
Seiten: 408
Empfohlenes Alter: ab 16
ISBN: 978-3-596-29620-0
Preis: 9,99€

Inhalt
Hannah Guthrie Abbott hatte die große Liebe bereits gefunden. Die Liebe, die alles bedeutet. Doch Caleb ist tot, schon seit sieben Jahren. Aber Hannah kann sich nicht lösen, sie hat Angst davor, sich auf etwas Neues einzulassen. Ihre Familie nimmt Rücksicht auf ihre Gefühle und ist für Hannah da. Trotzdem machen sich die Abbotts Sorgen um ihre älteste Tochter, sie ist zu jung um den Rest ihres Lebens allein zu sein. Aber Hannah bleibt stur. Bis zu jener Nacht, in der sie Nolan küsst.
Nolan Roberts kann sein Glück kaum fassen – ein Kuss von Hannah! Ein Traum wird wahr. Leider hat sie sich seitdem nicht bei ihm gemeldet. Aber Nolan ist geduldig, schon zu lange ist er heimlich in Hannah verliebt. Als Hannahs Auto eine Panne hat, eilt er ihr sofort zur Hilfe. Als Dank lädt Hannah ihn überraschend zu einem Essen ein. Ein wunderbarer Abend in knisternd aufgeladener Atmosphäre lässt Nolan hoffen. Er lädt Hannah zu einem romantischen Wochenende in der bezaubernden Landschaft Vermonts ein, Tage voller Leidenschaft. Diese lassen in Hannah lange verloren geglaubte Gefühle erwachen …

Meinung
Nun habe ich endlich meine Leselust wieder und lese ein gutes Buch nach dem anderen. Unter anderem auch "Kein Tag ohne dich" von Marie Force.
Nachdem ich vom ersten Teil der Green Mountain Reihe so begeistert war und man dort schon Hannah und Nolan kennenlernen konnte, war ich mega gespannt darauf. 

Das Cover ist so schön sommerlich und der Schreibstil mal wieder sehr gefühlvoll, emotional, mitreißend und fließend geschrieben.
Sympathisch fand ich Hannah schon von Anfang an. Das beudeutet schon in Band 1. Nun war ich auch schon auf Nolan gespannt, den ich noch nicht zu gut kannte, aber es hatte nicht lange gedauert und schon hatte ich ihn ins Herz geschlossen.
Beide kennen sich schon seit ihrer Jugend, doch seit ein paar Jahren fühlt sich Nolan zu Hannah mehr hingezogen als vorher. Doch während er immer mehr Gefühle entwickelt zieht sich Hannah immer mehr zurück, denn ihr Mann Caleb ist vor Jahren im Krieg gefallen. Seitdem hat sie mit der Trauer zu kämpfen und bewundere sie sehr für ihre Kraft, die sie trotzdem noch hat. Während Nolan auf eine vorsichtige aber hartnäckige Weise versucht, Hannah auf Dates einzuladen und diese ihm ständig einen Korb gibt, gibt sie sich irgendwann doch geschlagen. Sie merkt plötzlich, dass da doch mehr ist und ich fande den Weg, den beide gemeinsam gingen wunderschön!
Während man abwechselnd aus Nolans und Hannahs Sicht liest, gibt es zwischendrin sogar noch Abschnitte aus den Sichten der anderen Personen, wie Hannahs Schwester Ella, ihren Brüdern Will und Colton, sowie Cameron. So "viele" Sichten können einem sehr verwirren, doch hier war das gar nicht der Fall! Es hat perfekt zu den Situationen gepasst, weil ich mich manchmal gefragt habe, was die anderen Charaktere gerade denken und glücklicherweise, wurden meine Fragen dann beantwortet.
Das Buch ist wie Band 1 wunderschön, tiefgreifend und idyllisch, denn die Familiengeschichte rund um die 10 Geschwister, die Eltern Molly & Lincoln und dem einzigartigen Großvater Elmer ist einzigartig! Und dann noch diese Liebesgeschichte! Hach, das sorgt schon für Bauchkribbeln.
Das tolle ist das Reelle! Man kann sich super in die Charaktere und Situationen hineinversetzen und das trotz des "hohen" Alters der Protagonisten. Hannah und Nolan sind nämlich schon 35 Jahre alt und für mich ist es immer schwer, die Probleme zu verstehen, da ich eben erst 17 bin, doch Marie Force beschreibt so gut, dass ich das Gefühl hatte, dass sie gar nicht so alt sind. Trotzdem merkt man an ihrem Verhalten usw. dass sie reife und erwachsene Menschen sind, die wissen was sie wollen und vernünftig und mit Bedacht handeln.
Neben traurigen Szenen mit vielen Tränen durch des tragischen Hintergrunds der Geschichte, gab es auch viele witzige Szenen, die für Lacher sorgten. Das heißt Abwechslung gibt es natürlich auch!
Und nun bin ich schon ganz gespannt auf Colton in Band 3♥

Fazit
Was soll man da noch sagen? Ich gebe natürlich 5 von 5 Sterne! Dieses Buch hat mich unglaublich bewegt und wer Band 1 noch nicht kennt, sollte es sich zulegen! Zumindest wenn man Familiengeschichten liebt.

Freitag, 21. Juli 2017

Maybe Not - Colleen Hoover


 Huhu!
Meine erste Buchrezension möchte ich zu Maybe Not von Colleen Hoover schreiben.
Ihre Novelle habe ich vor kurzem gelesen gehabt und deshalb wollte ich sie unbedingt noch rezensieren, weil ich Colleen Hoover lieeebe.
Nun wünsche ich euch viel Spaß beim Lesen♥

Autorin: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Seiten: 144
Empfohlenes Alter: ab 16
ISBN: 978-3-423-71725-0
Preis: 7,99€

Inhalt
Ein Mädchen als Mitbewohnerin in der WG? Nichts lieber als das, denkt Warren. Vor allem, wenn besagte Mitbewohnerin so überaus attraktiv und sexy ist wie Bridgette.
Doch Warren gegenüber verhält sich Bridgette kaltschnäuzig und abweisend. Offensichtlich hasst sie ihn aufs Blut … oder doch nicht? Was, wenn die Leidenschaft, mit der sie ihn verabscheut, eine ganz andere Leidenschaft verbirgt? Genau die plant Warren aus ihr herauszukitzeln. Ein gefährliches Spiel beginnt, bei dem Warren Gefahr läuft, sein Herz zu verlieren …

Meinung
"Maybe Not" war jetzt schon meine zweite Novelle von Colleen Hoover, die ich nur so verschlungen habe und da das Buch auch nur 144 Seiten hat, habe ich dafür nicht mal einen Tag gebraucht.
Seit ich denken kann gehört Colleen Hoover zu meinen Favorites unter den Autoren, doch trotzdem habe ich am Anfang ein wenig vor den Novellen gescheut, weil ich mich mit so kurzen Geschichten nicht recht anfreunden will. Für mich persönlich können sich die Storys auf knapp 100 Seiten nicht wirklich aufbauen und meistens kommt deshalb alles Schlag auf Schlag.
Und trotzdem frage ich mich, wie Colleen es schafft, mich trotzdem mitreißen zu können. Immer und immer wieder!

Das Buch baut sich auf seinem "Vorgänger" - "Maybe Someday" - auf, in dem es um Sydney und Ridge geht, deren Geschichte ich übrigens einfach nur wunderschön fand.
Im Buch lernte man auch die Charaktere von "Maybe Not" kennnen - Warren und Bridgette. Aus diesem Grund wusste ich schon grob, was auf mich zukommen würde. Wie man dem Inhalt schon entnehmen kann, sind die beiden nicht gerade ein Herz und eine Seele. Während Bridgette Warren mit finsteren Blicken straft und wenig redet, versucht dieser sie immer wieder zu provozieren, weil er ihr nicht glauben kann, dass sie ihn hasst. Auch wenn er es ebenso wenig zugeben möchte.
Zu Beginn wusste ich nicht ganz, was ich von den beiden halten sollte. Auf der einen Seiten waren sie schon ganz süß - vor allem Warren, wenn er sie provozierte - auf der anderen Seite, war das Hin und Her schon komisch. Warren wirkte oft wie ein Macho und ist sehr selbstverliebt. Gleichzeitig ist er ein sehr aufgeweckter Charakter, lustig und hat immer einen Spruch auf den Lippen. Über ihn konnte ich wirklich am meisten lachen und irgendwie kann man ihn nicht nicht mögen, weil hinter dieser Fassade ein total weicher und einfühlsamer Typ und ein toller Freund steckt. Kurz: Ich liebe Warren.
Mit Bridgette musste ich erst warm werden. Vieles was sie machte, konnte ich nicht ganz nachvollziehen und war mir mit ihrer ganze Art einfach ein wenig unsympathisch. Sie hatte eine schwere Vergangenheit und sich deshalb ein Schutzschild aufgebaut, weshalb sie sehr schnippig, meist total angriffslustig ist und keinen an sich ran lässt. Allerdings liebe ich ihre Entwicklung und zu sehen, wie sie Warren immer mehr vertraut hat mich einfach glücklich gemacht. Die beiden zusammen waren großartig. Zu jedem Topf passt eben ein Deckel. Auch wenn der Deckel am Anfang nicht gleich passen will- wenn ihr versteht was ich meine.
In Colleen Hoovers Büchern fühle ich mich immer so sehr mit den Charakteren verbunden, dass ich jede kleinste Emotion mitfühle, was die Bücher noch spannender macht. Leider war dann aber sehr schnell das Ende in Sicht, was ich ein wenig schade fand, aber ich bin tatsächlich von dieser kurzen Lovestory begeistert! Spannend, humorvoll und emotional!

Fazit
Ich gebe dieser wunderschönen Novelle 5 von 5 Sterne, weil sie gezeigt hat, dass auch Kurzgeschichten toll und bewegend sein können und das obwohl ich es ja eigentlich nicht mag.

Alles auf Anfang


"Und plötzlich weißt du:
Es ist Zeit, etwas Neues 
zu beginnen, und dem Zauber
des Anfangs zu vertrauen."

Mit diesem, wie ich finde, passenden Zitat von Meister Eckhart möchte ich meinen allerersten Post auf meinem neuen Blog beginnen.
Nach langem Zögern, ob ich nun wirklich komplett neu starte und meinen alten Blog aufgebe, habe ich es tatsächlich gewagt und bis jetzt keine Sekunde bereut. Es fühlt sich im Moment wie ein Befreiungsschlag an, da ich endlich wieder frischen Wind in meinen Alltag bringe.

Ich möchte versuchen abwechslungsreiche Posts hochzustellen, was von Buch- und Serienrezensionen über Themen, die mich beschäftigen und interessieren bis hin zu selbstgeschriebenen Poetry Slams gehen wird. 
Ich hoffe, dass ihr euch auf meiner Seite wohlfühlen werdet und wenn ihr wollt könnt ihr auch gern als Leser da bleiben, worüber ich mich sehr freuen würde! Dazu findet ihr auf der rechten Sidebar den Follower Button.

Bei Fragen oder ähnlichen könnt ihr sie mir gern in den Kommentaren da lassen. Wenn ihr das nicht wollt, geht es natürlich auch per Email (Kontakte).
Ich freue mich auf eine wunderbare Zeit und wünsche euch viel Spaß!

Eure Miri♥
© Miris Momente. Made with love by The Dutch Lady Designs.