Samstag, 21. Oktober 2017

🍂Bücher für den Herbst🍂

Hallo ihr Lieben!
Ich dachte mir, dass ich mal ein paar Bücher vorstelle, die man - wie ich finde - gut im Herbst lesen könnte. Manche passen vom Cover her dazu, andere wegen dem Titel oder sind super schön und spannend für gemütliche Tage im Herbst🍁
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen! Vielleicht ist ja das ein oder andere Buch dabei, was euch anspricht und ihr noch nicht kennt. Es sind eigentlich alles sehr bekannte Bücher - denke ich mal - welche vielen ein Begriff sein müssten.

https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51Nu2rXU4-L._SY346_.jpg
Als die New Yorker Webdesignerin Cameron den Auftrag erhält, für einen familiengeführten Country-Store einen Online-Shop mit Landlust-Ambiente zu gestalten, ahnt sie nicht, was sie in Vermont, USA, finden wird: eine charmante Kleinstadt, unberührter Natur, eine warmherzige Großfamilie und den Sohn des Auftraggebers, Will. Weil dieser nicht begeistert von der Idee eines Internetauftritts ist, fliegen zwischen Cameron und Will zuerst die Fetzen, dann die Funken und schließlich die Gefühle.




New York – Los Angeles, und dazwischen die große Liebe
https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51ksiVXTr4L.jpgAusgerechnet am Abend, bevor sie von Los Angeles nach New York zieht, lernen sie sich kennen: die 18-jährige Fallon, Tochter eines bekannten Filmschauspielers, und der gleichaltrige Ben, der davon träumt, Schriftsteller zu werden. Beide verlieben sich auf den ersten Blick ineinander und verbringen die Stunden vor dem Abflug zusammen. Doch wie soll es weitergehen? Wollen sie sich wirklich auf eine Fernbeziehung einlassen und ihren Alltag nur halbherzig leben? Um das zu verhindern, beschließen die beiden, sich die nächsten fünf Jahr jedes Jahr am selben Novembertag zu treffen, dazwischen jedoch auf jeglichen Kontakt zu verzichten. Und wer weiß, vielleicht, so die Hoffnung, klappt es am Ende der fünf Jahre ja mit einem Happyend.
Doch fünf Jahre sind eine lange Zeit – und so kommt ihnen trotz aller intensiven Gefühle, die bei jedem Treffen der beiden hochkochen, ganz einfach das Leben dazwischen …


https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51FtKvjXUsL.jpg
Emma steckt mitten im turbulenten englischen Studentenleben, als sich ihr vermeintlicher Freund eines Nachts an ihr vergreift. Plötzlich ist alles anders.
Nach außen hin gibt sie sich beherrscht, doch in ihrem Inneren wüten die Folgen dieser traumatischen Erfahrung. Albträume, Flashbacks und panische Angst machen ihren Alltag in der Uni zur Qual und drohen, ihr Studium zu gefährden.
Als dann auch noch ein neuer Student namens Kieran auftaucht, scheint das Chaos in Emmas Kopf perfekt. Sie kann nicht mehr aufhören, an ihn zu denken. Dabei ahnt sie nicht, in welcher Gefahr sie schwebt ...



https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/512ka56E1gL.jpgRot oder Silber – Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …


https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51QEwzzt-sL.jpgDie 17-jährige Lila Merriweather verfügt über außergewöhnliche Talente. Sobald sie einem Menschen in die Augen blickt, kann sie in dessen Seele lesen. Zudem beherrscht die Waise sogenannte Übertragungsmagie - jede auf sie gerichtete Magie macht sie stärker. Doch Lila hält ihre magischen Fähigkeiten geheim, denn sie hat einen nicht ganz ungefährlichen Nebenjob: Sie ist eine begnadete Auftragsdiebin. Das Leben der freiheitsliebenden jungen Frau gerät allerdings aus den Fugen, als sie eines Tages den Sohn eines mächtigen magischen Familienclans vor einem Anschlag rettet und prompt als dessen neue Leibwächterin engagiert wird. Plötzlich muss sich Lila in der magischen Schickeria der Stadt zurechtfinden, wo Geheimnisse und Gefahren an jeder Ecke auf sie warten – ebenso wie ihre große Liebe.


https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51MAz6Xmo6L.jpg
Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts - kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint, und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt dies ihr Herz gefährlich schneller schlagen ...


https://images-eu.ssl-images-amazon.com/images/I/51Wm914EUkL.jpgManchmal genügt ein einziger Blick ...
Das Einzige, was Emery Lance sich wünscht, als sie ihr Studium in West Virginia beginnt, ist ein Neuanfang. Sie möchte studieren, und zwar ohne das Gerede, das Getuschel und die verurteilenden Blicke der Leute zu Hause. Dafür nimmt sie sogar in Kauf, dass sie mit dem nervigsten Kerl aller Zeiten in einer WG landet. Doch es kommt schlimmer: Dessen bester Freund Dylan Westbrook bringt ihr Herz mit einem einzigen Blick zum Rasen. Dabei gehört er zu der Sorte Mann, von der Emery sich unbedingt fernhalten wollte: zu gut aussehend, zu nett, zu lustig. Und eine große Gefahr für ihr ohnehin schon zerbrechliches Herz...


(Quelle: Alle Bilder und Inhalte sind von Amazon) 

Das waren sie! "Berühre mich. Nicht." von Laura Kneidl habe ich selbst noch nicht gelesen, möchte es aber bald machen, denn mal ehrlich? Der Inhalt klingt toll! Und dieses Cover! Zu den anderen Büchern kann ich sagen: Sie sind ALLE toll! Absolute Leseempfehlungen!

Habt noch einen schönen Samstag!
Eure Miri♥

Sonntag, 15. Oktober 2017

Selection - Kiera Cass

Hallo ihr Lieben!
Ich dachte mir, dass ich euch an meinem letzten Tag von meinen Herbstferien noch eine aktuelle Rezension gebe und zwar zu "Selection" (Band 1) von Kiera Cass, welches ich gemeinsam mit der lieben Lisa von Liz Booksparadise rereaded habe.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen♥
Autorin: Kiera Cass 
Verlag: Sauerländer  
Seiten: 368 Seiten 
Empfohlenes Alter: ab 12
ISBN: 9783411811250 
Preis: 16,99€ (Hardcover) 

Inhalt
Die Chance deines Lebens? 35 perfekte Mädchen – und eine von ihnen wird erwählt. Sie wird Prinz Maxon, den Thronfolger des Staates Illeá, heiraten. Für die hübsche America Singer ist das die Chance, aus einer niedrigen Kaste in die oberste Schicht der Gesellschaft aufzusteigen und damit ihre Familie aus der Armut zu befreien. Doch zu welchem Preis? Will sie vor den Augen des ganzen Landes mit den anderen Mädchen um die Gunst eines Prinzen konkurrieren, den sie gar nicht begehrt? Und will sie auf Aspen verzichten, ihre heimliche große Liebe?

Meinung
Nach wahrscheinlich 4 Jahren habe ich "Selection" - Band 1, das erste Mal wieder gelesen und ich finde es hat seine Wirkung auf mich nicht verloren. Ich liebe es immer noch sehr und ich glaube das wird auch immer so bleiben, weil so viele Erinnerungen daran hängen. Der Schreibstil von Kiera Cass ist einfach so leicht und liest sich schnell weg, was ich toll finde, weil man gar nicht wirklich merkt, wie die Seiten so dahinfliegen!
Allerdings habe ich mir, mit dem Anfang des Castings, diesmal ein wenig schwergetan, aber ich beginne mal am Anfang: Was ich besonders toll und spannend finde ist, dass Kiera Cass nicht nur eine Liebesgeschichte im Palast entstehen lassen wollte, sondern das sie auch eine Liebesgeschichte vor dem Casting eingebaut hat, die mir jedes Mal wieder ans Herz geht. America & Aspen. Beide sind seit 2 Jahren zusammen, aber müssen ihre Liebe verstecken, denn in Illeá herrscht ein Kastensystem. Da Aspen eine Kaste niedriger als America ist, wird solch eine Liebe nicht angesehen. Das Kastensystem, was Cass geschaffen hat, ist fazinierend und grausam zugleich. Ich bewundere sie für die Welt, die sie in diesem Buch erschaffen hat. Es ist ein wenig so wie die Tribute von Panem, nur dass das ganze mit "Der Bachelor" gemischt wird. Entschuldigt für den Vergleich, aber es ist ja wirklich so! Ich finde es schrecklich, dass die Liebe von einer Kaste abhängen muss, weshalb ich sehr mit America und Aspen mitgefiebert habe. 
Auch Americas Familie ist mehr sehr ans Herz gewachsen, obwohl ich Americas Mutter nicht mehr ganz so sympathisch, wie beim ersten Mal fand. Ihr Drängen auf das Casting, um der Familie zu helfen, kann ich zwar verstehen, doch trotzdem fand ich sie ein wenig zu eifrig und überzeugt. Dafür sind Americas Vater, May und Gerad einfach nur sooo toll! Ich liebe sie! Vor allem ihren Vater und May. May hat so eine aufgeweckte und witzige Art an sich, die mich im Buch immer wieder zum Lachen gebracht hat und Americas Vater strahlt einfach eine Ruhe und Vertrautheit aus, bei der ich jedes Mal wieder in Tränen ausbrechen könnte - vor Rührung.

Und dann begann das Casting. Nach ihrer Situtation mit Aspen, konnte ich America sehr gut verstehen, weshalb sie nicht teilnehmen wollte, aber dass sie es für ihre Familie (und Aspens Willen) getan hat, finde ich sehr stark von ihr. Während sie sehr großherzig ist und allen Fans des Castings versucht Autogramme und Fotos zu geben (was ich wahrscheinlich genauso machen würde, damit keiner traurig ist), waren bzw. sind mir die anderen Kandidatinnen - bis auf Marlee - ziemlich unsympathisch, weil viele ständig die Seiten wechseln und falsch sind. Den größten Hass hatte ich dabei auf Celeste, ABER da ich die anderen Bücher schon kenne, hielt sich dieser in Grenzen.
Und dann gibt es natürlich Maxon! Ich. Liebe. Ihn. Doch das erste Treffen mit ihm und America war sehr skurriel und ehrlich: hier fand ich America selbst sehr kindisch. Diese Situation war die einzige im Buch, die ich irgendwie misslungen fand. Vielleicht sollte sie genau das darstellen, doch ich hatte diese Szene besser in Erinnerung und war ein wenig enttäuscht.
Ansonsten kann ich aber sagen, dass alles rund um das Casting sehr spannend und schön aufgebaut ist. Die Gespräche im Damensalon, die Intriegen und Lügen, sowie Geheimnisse, Fotoshootings, wunderschöne Kleider und Rebellenangriffe. Bei den Rebellenangriffen muss ich gleich wieder an Americas Zofen Anne, Mary und Lucy denken. Sie sind einfach großartig und ich finde es so toll, dass America sie mehr als Freundinnen und nicht als Bedienstete ansieht, was wahrscheinlich unter anderem auch an ihrer Kaste liegt, sowie an ihrer gutmütigen Grundeinstellung.
Auch die Treffen mit Maxon und America waren sehr schön gestaltet und ich liebe die beiden zusammen. Besonders weil Maxon nich so unbeholfen mit Mädchen ist und immer nicht weiß, was er sagen oder tun soll. Das ist wirklich manchmal ziemlich witzig aber auch süß gewesen. 

"Wenn Sie nicht wollen, dass ich in Sie verliebt bin, dürfen Sie nicht mehr so hinreißend aussehen. Gleich morgen früh werde ich Ihren Zofen sagen, dass sie Ihnen ein paar Kartoffelsack zusammennähen sollen."


Trotz den toll beschriebenen Szenen, hätte ich mir noch ein wenig mehr Beschreibungen der Räume bzw. des Königreiches gewünscht. In vielen Büchern findet man zum Besipiel auch Karten der Länder usw. was hier ein bisschen verloren gegangen ist. Auf der anderen Seite kann sich jeder sein eigenes Illeá vorstellen, doch ich hätte gern gewusste wie es sich Kiera konkret vorstellt.

Nach dem spannenden Ende von Band 1, freue ich mich so sehr auf Band 2 & 3, sowie die Folgebände, die ich ebenfalls schon gelesen habe. Da ich nicht mehr alle Details weiß, bin ich sehr gespannt darauf, wie es mit Maxon und America und den anderen Kandidaten weitergeht. Lustigerweise vertausche ich immer Szenen der Bücher und denke immer, dass sie erst später oder eher passieren und bin am Ende sehr überrascht, wann sie vorkommen.

Fazit
Ich gebe diesem tollen und märchenhaften Buch 4 von 5 Sterne, weil es mich zum einen vor allem auf den letzten 150 Seiten nochmal total mitgerissen hat und zum anderen, weil es in mir den Wunsch weckt eine Prinzessin zu sein und ich mich plötzlich wieder so fühle wie ein kleines Mädchen - so ein kleiner Mädchentraum mit tollen Kleidern. Auf der anderen Seite ist aus der Geschichte noch etwas rauszuholen und somit gibt es noch Luft nach oben.

Samstag, 14. Oktober 2017

Feel Again - Mona Kasten

Huhu!
Heute habe ich für euch die Rezension zum dritten Band von Mona Kastens Again-Reihe - "Feel Again" - von der Geschichte von Isaac und Sawyer.
Viel Spaß beim Lesen 
 
Autorin: Mona Kasten
Verlag: LYX
Seiten: 467
Empfohlenes Alter: ab 16
ISBN: 978-3-7363-0445-1
Preis: 12,00€

Inhalt
Er sollte nur ein Projekt sein – doch ihr Herz hat andere Pläne.
Sawyer Dixon ist jung, tough – und eine Außenseiterin. Seit dem Tod ihrer Eltern lässt sie niemanden an sich heran. Das ändert sich, als sie Isaac Grant kennenlernt. Mit seiner Nerd-Brille und den seltsamen Klamotten ist er eigentlich das genaue Gegenteil von Sawyers üblichem Beuteschema. Doch als Isaac, der es satthat, single zu sein, sie um Hilfe bittet, schließen die beiden einen Deal: Sawyer macht aus Isaac einen Bad Boy und darf dafür seine Entwicklung als Fotoprojekt für ihr Studium festhalten. Aber Sawyer hat nicht mit den intensiven Gefühlen gerechnet, die zwischen ihr und Isaac hochkochen …

Handlung
Ich könnte immer noch weinen, weil diese wunderschöne Reihe jetzt vorbei ist. Seit Ende letzten Jahres hat sie mich begleitet und lässt mich bis heute nicht los. Die Geschichten, die hier von Mona geschaffen wurden sind unglaublich. Unglaublich berührend, unglaublich liebevoll geschrieben, witzig, charmant und fesselnd.

Nun waren Issac und Sawyer an der Reihe und lustigerweise hatte ja jeder ein kleines bisschen Bedenken zu dieser Geschichte, denn Sawyer war ja in Begin Again noch eine absolute Zicke und ein Charakter im Buch, den ich nicht ausstehen konnte. In Trust Again besserte sich das alles ein wenig durch Dawn. Und dann wäre ja noch Issac, den ich ehrlich gesagt in Trust Again gar nicht so wahrgenommen hatte, wie ich es vielleicht hätte tun sollen, denn er ist großartig.
Eine Seite gelesen und schon war ich wieder in Woodshill. Bei Allie, Kaden, Dawn, Spencer und natürlich den Hauptfiguren, die hier ganz wichtig sind - Issac und Sawyer.
Issac ist ein Nerd durch und durch. Er ist sehr schüchtern, wird sofort rot, wenn ihn ein Mädchen anspricht oder andere Bemerkungen kommen und wird kaum beachtet. Dazu ist er, vor allem im Umgang mit Mädchen, total unbeholfen und kann durch sein kaum vorhandenes Selbstbewusstsein sich nicht dazu durchringen ein Mädchen anzusprechen. Ich persönlich muss sagen, dass mich Issac von der ersten Sekunde an um den Finger gewickelt hat. Er ist so niedlich. Vor allem, weil er so schüchtern ist und ständig rot wird, sodass ich immer ins Buch springen und ihn knuddeln wollte. Aber! Irgendwie hatte ich den verdachte, dass er hinter dieser Fassade doch ganz anders war, als man dachte.
Sawyer ist das komplette Gegenteil von Issac. Sie ist aufbrausend, wild, geht gern auf Partys und schleppt die ein oder anderen Typen ab, ohne je etwas Ernsteres einzugehen, weil sie von der Liebe und festen Bindungen nicht viel hält. Dies liegt vor allem an ihrer schweren Vergangenheit, weshalb sie mir auch sehr leidtat, denn sie ist ebenfalls nicht so wie alle denken. Hinter dieser harten Fassade mit Tattoos steckt ein wirklich liebevoller Kern. Außerdem haut sie jedes Mal so tolle Sprüche raus, dass ich beim Lachen schon halb auf dem Boden lag. (Ich weiß echt nicht, was mit mir los war) Ich sage nur: "Grant. Isaac Grant."
Und dass sie eine gute Seele hat, merkt man auch gleich zu Anfang, als sie Isaac einen Deal vorschlägt. Er ist ihr Fotomodel für ein neues Projekt und sie bringt ihm bei, wie man flirtet und stylt ihn ein wenig um, damit er eine Freundin bekommt, um es den Leuten zu zeigen, die schlecht über ihn denken, denn das macht Sawyer wütend. Das dies sich aber in eine ganz andere Richtung entwickelt hatte Sawyer nicht geplant. Nach einigen Treffen stehen sich Isaac und sie näher, als beide eigentlich wollten. Plötzlich vertraut sie ihm Dinge an, die keiner über sie weiß und auch er erzählt ihr seine Geheimnisse. Und dabei merkt Sawyer, dass Isaac komplett anderes ist, als die Typen, die sie bisher kennengelernt hatte.

"Jeder andere Kerl würde die Situation ausnutzen. Jeder andere würde mich gegen den Spiegel drücken und sich alles von mir nehmen. Ohne zu Zögern. Ohne zu Fragen." – Sawyer

Und genau das mag ich so an dieser Geschichte der beiden. Diesmal ist nicht der Typ der Bad Boy, sondern das Mädchen das Bad Girl. Isaac wird während des Buches Sawyers Ruhepol, wo sie sich fallen lassen und sie selbst sein kann, während sie aus ihm Seiten herauskitzelt, wo ich beim Lesen öfters mal dachte: "Na Holla die Waldfee, wo ist denn der alte Isaac hin." - im positiven Sinne. Außerdem sorgten auch die Umstyling-Versuche bei mir für den ein oder anderen Lacher, wie das Schrank ausmisten oder die Flirtstunden. Ich wäre wirklich gern live dabei gewesen (wenn das nur ginge) und hätte Mäuschen gespielt!
Aber es waren auch viele wunderschöne Momente dabei, die das ein oder andere Bauchkribbeln verursachten oder mich sogar zum Weinen brachten. Doch auch aus Wut und Trauer flossen bei mir einige Tränen.

"Ich kann nicht glauben, dass du das wirklich denkst. Wir sind nicht das, was sie über uns sagen. Erinnerst du dich?" - Isaac

Weitere schöne Szenen gab es bei Isaacs Familie, die ich unglaublich ins Herz schließen konnte, aber auch mit den Freunden untereinander. Vor allem bei Dawn und Sawyer. Auch Kaden war ein wenig dran beteiligt. Hach, wenn ich könnte würde ich die sechs in die Realität beamen. Vor allem um mit Allie, Dawn und Spencer über One Direction zu diskutieren - fangirlen!

"Der hat kein Problem damit, glaub mir. Manchmal gucken wir uns zusammen Fanvideos von One Direction an und führen ernsthafte Diskussionen darüber, wer am heißesten ist." - Dawn über Spencer

Ich glaube mehr brauche ich dazu nicht sagen, oder? #onedirectionfangirl
Alles in allem hat es das Buch geschafft mich komplett zu überzeugen und ich persönlich finde auch, dass Band 3, die anderen beiden nochmal übertroffen hat. (Trotzdem liebe ich alle, aber ich hätte gern einen Isaac - Wo kann man die Bestellung abgeben?)

Fazit
Ich glaube es ist jetzt gar keine Überraschung mehr, dass ich 5 von 5 Sterne vergebe! Ich liebe dieses Buch und freue mich jetzt sehr auf die Lesung von Mona am Donnerstag bei uns in Dresden! Wow! Langsam werde ich aufgeregt.

Trust Again - Mona Kasten

Hallo meine Lieben! Ich wünsche euch einen schönen Tag!
Heute habe ich die Rezension zu "Trust Again" von Mona Kasten für euch.
Viel Spaß beim Lesen♥



Autorin: Mona Kasten
Verlag: LYX Egmont
Seiten: 458
Empfohlenes Alter: ab 12
ISBN: 978-3-7363-0249-5
Preis: 12,00€

Inhalt
Sie hat mit der Liebe abgeschlossen – Er weigert sich, sie aufzugeben.
In dem Moment, in dem sie Spencer Cosgrove zum ersten Mal gegenübersteht, weiß Dawn, dass sie ein Problem hat. Ein großes Problem. Spencer ist sexy, charmant und lustig, genau ihr Typ – und er beginnt augenblicklich mit ihr zu flirten. Doch Dawn hat sich geschworen, die Finger von Männern zu lassen. Zu tief sitzt der Schmerz, den sie empfindet, weil sie der falschen Person vertraut hat, zu groß ist die Wunde, die sein Verrat hinterlassen hat. Aber Spencer gibt nicht auf. Und als Dawn herausfindet, dass auch er ein herzzerreißendes Geheimnis verbirgt, wird ihr klar, dass sie keine Chance hat gegen die Art und Weise, wie er ihre Welt auf den Kopf stellt ...

Handlung
Nachdem mich der erste Band von Mona Kastens New Adult-Reihe "Begin Again" so geflasht hatte und kurzerhand zu meinem Jahreshighlight 2016 wurde, kam ich natürlich nicht drum herum auch den zweiten Band zu lesen! Ich hatte große Erwartungen und deshalb auch ehrlich gesagt ein wenig Angst, dass es am Ende doch nicht so gut werden würde.
Natürlich ist das totaler Quatsch! Monas Schreibstil ist einfach unglaublich gut und dazu kommt sie einem total sympathisch rüber, was sie auf ihre Charaktere im Buch überträgt.

Während meiner Lesestunden habe ich mir die ganze Zeit gewünscht ein Teil von dieser unglaublich tollen Clique zu sein. Allie, Kaden, Ethan, Molly und natürlich die Protagonisten des Buches Dawn und Spencer sind ein tolles Team, was mich manchmal ganz emotional gemacht hat, da Freundschaft ein tolles und treues Geschenk ist, was man wie einen Schatz hüten sollte. Wenn man solche Freunde hat, wie die sechs sind, dann wirklich stolz darauf sein.
Da ich Spencer und Dawn schon im ersten Teil sehr mochte, hatte ich mich riesig darüber gefreut, dass nun auch die beiden ihre eigene Geschichte bekommen. Vor allem, weil es ja schon im "Begin Again" sehr geknistert hat.
Ich hatte die ersten Sätze gelesen und die Geschichte hatte mich gefangen. Dawn, die immer noch mit ihrer Vergangenheit zu kämpfen hat, lässt Spencer immer noch und immer wieder abblitzen. Dieser aber will nicht einfach so aufgeben und kämpft weiter um sie. Dabei ist ihm allerdings nicht klar, dass Dawn damals so sehr verletzt worden ist, dass sie Angst davor hat, sich wieder einem Mann anzuvertrauen und sich zu verlieben. So beginnt eine herzzerreißende und emotoinale Geschichte.
Während Dawn insgeheim weiß, dass sie ihn liebt, aber nicht zugibt, mach Spencer kein Geheimnis daraus und versucht das mit allen Mitteln und sämtlichen Sprüchen Dawn zu zeigen.

"...Du weißt es, ich weiß es, und die Welt ist sich darüber auch schon seit Anbeginn der Zeit im Klaren." Spencer, Seite 33


Das ganze Buch über stand ich unter extremer Energie und hatte ganz viel Bauchkribbeln. Ich hatte das Gefühl Dawn zu sein bzw. direkt neben ihr zu stehen und alles live mitzuerleben, weil ich jedes Gefühl - ob Freunde, Wut, Trauer - mitgefühlt habe. Das hatte bisher noch kein Buch geschafft. Außerdem liefen auch ziemlich oft Tränchen, da das Buch so emotional geschrieben ist und ich mit den beiden sehr mitgefiebert habe. Es war einfach unglaublich.
Dawn und Spencer sind einfach nur WOW! Und vor allem Spencer ist jetzt einer meiner männlichen Lieblingsprotagonisten, weil er auf der einen Seite so viel Lebensfreude ausgestrahlt hat, für seine Freunde da ist und sie zum Lachen bringt. Auf der anderen Seite hat er auch eine sehr verletzliche Seite und ein großes Geheimnis, was ihn innerlich sehr belastet und was ich persönlich sehr an ihm bewundere ist in dieser Situation seine Stärke und positive Einstellung.

"Jeder Tag gibt mir die Chance, neu anzufangen und ein guter Mensch zu sein. Jeder Morgen ist ein Neuanfang. Ich vergesse zwar nicht, was ich getan habe, versuche aber, damit zu leben und jemand zu sein, der alles Wert ist. Die Liebe zu meiner Familie. Die Zeit meiner Freunde." Spencer, Seite 343

Besonders schön finde ich auch, dass wieder typisch normale Szenen wie Filmabende mit reingenommen worden, sowie einige lustige Szenen in denen One Direction erwähnt wurde, was mir als Fangirl natürlich super gut gefällt! Auch die Playlist wurde von Mona wieder klasse zusammengestellt. Die Lieder höre ich nun fast täglich auf Spotify.

" 'Dawn...' er flüsterte meinen Namen. Als litte er unter Qualen, die nur ich beenden könnte. 'Es fällt mir gerade ziemlich schwer, dich nicht zu küssen, wenn du mich so ansiehst."

Fazit
Ich bin mir sicher, dass wie schon Band 1, auch "Trust Again" eines meiner
Jahreshighlights wird, weshalb ich 5 von 5 Sterne vergebe!


© Miris Momente. Made with love by The Dutch Lady Designs.