Samstag, 9. Dezember 2017

5 Dinge, die...



Huhu!
Heute wollte ich mal einen Blogpost schreiben, bei dem ich zu jeder genannten Kategorie 5 Dinge aufzähle, die für mich dazugehören. Da wir gerade mitten in der Advents-/Winterzeit sind, beziehe ich es natürlich darauf. Es ist mal ein etwas anderer Beitrag, aber ich hoffe er gefällt euch!
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen❤




5 Dinge, auf die ich im Winter nicht verzichten kann
  • dicke Socken
  • Mütze, Schal, Handschuhe
  • warme Getränke
  • Winterbücher
  • gute Filme
5 Dinge, die ich gern in der Winter-/Weihnachtszeit mache
  • vor dem Kamin sitzen und fernsehen/lesen
  • mit Freunden einlaufen gehen
  • auf den Weihnachtsmarkt gehen
  • Ski fahren
  • Winterspaziergänge
5 Dinge, die an einem gemütlichen Wintertag nicht fehlen dürfen
  • ein gutes Buch
  • eine warme und weiche Decke
  • Netflix
  • Schokocappuccino
  • selbstgemachte Plätzchen
5 Dinge, die ich an Weihnachten/am Winter liebe
  • mit Freunden zu Wichteln
  • Winterbilder zu machen
  • die ganze Familie zu sehen
  • Weihnachtslieder
  • die ganzen Beleuchtungen überall an den Häusern und Straßen
5 Dinge, die ich am Winter/Weihnachten hasse
  • es ist vieeeeeel zu kalt
  • man ist im Stress, für die perfekten Weihnachtsgeschenke
  • das Essen an den Weihnachtsfeiertagen - wird viel zu viel gegessen
  • matschige, kalte, graue Tage
  • Menschenmassen in den Kaufhäusern und auf dem Weihnachtsmarkt

Das war mein Beitrag zu "5 Dinge, die..."
Welche 5 Finge gehören denn für euch in die Weihnachtszeit?🎄

Ich wünsche euch noch einen schönen Samstag❤
Eure Miri

Freitag, 8. Dezember 2017

Harry Potter and the Philosopher's Stone - J.K. Rowling

Huhu meine Lieben!
Heute habe ich für euch die Rezi zu "Harry Potter and the Philosopher's Stone" von J.K. Rowling.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen❤


Autorin: J.K. Rowling
Verlag: Bloomsbury UK
Seiten: 331
Empfohlenes Alter: ab 10
ISBN: 978-1408855898
Preis: 6,99€

Inhalt
Harry Potter has never even heard of Hogwarts when the letters start dropping on the doormat at number four, Privet Drive. Addressed in green ink on yellowish parchment with a purple seal, they are swiftly confiscated by his grisly aunt and uncle. Then, on Harry's eleventh birthday, a great beetle-eyed giant of a man called Rubeus Hagrid bursts in with some astonishing news: Harry Potter is a wizard, and he has a place at Hogwarts School of Witchcraft and Wizardry. An incredible adventure is about to begin!

Eigentlich hatte Harry geglaubt, er sei ein ganz normaler Junge. Zumindest bis zu seinem elften Geburtstag.
Da erfährt er, dass er sich an der Schule für Hexerei und Zauberei einfinden soll. Und warum? Weil Harry ein Zauberer ist. Und so wird für Harry das erste Jahr in der Schule das spannendste, aufregendste und lustigste in seinem Leben. Er stürzt von einem Abenteuer in die nächste ungeheuerliche Geschichte, muss gegen Bestien, Mitschüler und Fabelwesen kämpfen. Da ist es gut, dass er schon Freunde gefunden hat, die ihm im Kampf gegen die dunklen Mächte zur Seite stehen.

Meinung
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mir bis Herbst letzten Jahres geschworen habe Harry Potter nie zu lesen und das ganz einfach aus dem Grund, weil mir der ganze Hype darum ehrlich gesagt ein wenig auf die Nerven ging. Vor allem auch als es besonders letztes Jahr wieder losging.
ABER dann sah ich diesen wunderschönen englischen Schuber bei uns im Thalia stehen und war schockverliebt. Tja, nun ist es um mich geschehen und auch ich stecke im Harry Potter-Fieber, was ich niemals für möglich gehalten hätte.

Und da wären wir auch schon bei Grund eins, warum ich mir die Bücher zugelegt habe. Es sind diese unglaublich schönen Cover, sowie der komplette Schuber, den ich auch jetzt noch jeden Tag verliebt betrachte, weil er einfach wunder wunderschön aussieht. Die Cover, dass heißt die Zeichnungen, sowie die Überschriften mit den kleinen goldenen Sternen als Details wurden so liebevoll gestaltet, dass man es einfach lieben muss!
Vor allem das Bild auf Band 1 gefällt mir sehr gut mit den warmen Lilatönen.
Doch nicht nur außen wurde auf Details geachtet. Im Buch befinden sich eine Karte rund um Hogwarts, sowie super schön gestaltete Kapitelüberschriften (mit denen jedem Bild ein Erfolg wird!)

Bevor ich "Harry Potter and the Philosopher's Stone" angefangen habe zu lesen, hatte ich ehrlich gesagt ein wenig Angst. Angst davor es nicht ganz verstehen zu können. Es ist nicht so, dass ich die englische Sprache nicht beherrsche - ich verstehe Texte und andere Sache immer ohne Probleme, doch Fantasy ist ja nochmal was ganz anderes als Real Life Bücher.
Allerdings muss ich nun sagen, dass meine Angst umsonst war. Ich habe alles super gut verstanden! J.K. Rowling schreibt wirklich gut und ein sehr einfaches Englisch, was alles sehr verständlich macht.


Die Geschichte rund um Harry und seine Freunde hat mich wortwörtlich verzaubert! Ich bin ja ein kompletter Anfänger, was Harry Potter angeht, weshalb ich nun erstmal froh bin, über grundlegende Dinge aufgeklärt worden zu sein.
Da fing es schon damit an, dass Harry selbst gar nicht wusste, dass er zaubern kann und elf Jahre lang unwissend bei seiner nicht gerade netten und liebevollen Verwandtschaft - seiner Tante, seinem Onkel und Cousin - den Dursleys aufwächst. Diese ist meiner Meinung nach die schrecklichste Familie die es gibt, da sie Harry wie ein Ungeheuer behandelten und ihm das Leben zur reinsten Hölle machten, was mir einfach so unglaublich leidgetan hat. Manche stellen haben mich tatsächlich richtig wütend gemacht und wäre ich in diesem Buch vorgekommen, hätte ich Harry erstmal in den Arm genommen. Doch zu meinem Erstaunen hat sich Harry nicht unterbekommen lassen und bliebt zuversichtlich, was wirklich bewundernswert für diesen kleinen Jungen ist.
Doch ab dem Zeitpunkt an dem Hagrid kam ging es für Harry und seiner Geschichte immer weiter bergauf. Ich war schon von der ersten Seite an großer Hagrid Fan! Er ist so ein liebevoller Riese mit einem großen Herz, den man am liebsten Knuddeln möchte! Nur an seinen extremen Akzent, bei dem er im Buch die ein oder anderen Wortlaute oder Wörter verschlickte musste ich mich gewöhnen. Nach ein paar Seiten ist man da aber locker drin und versteht, was er sagt. Es war schön zu sehen, dass Harry nun so unterstützt worden ist und dann begann auch schon die magische Zeit in Hogwarts.
Ich konnte mich wirklich gut in die Geschichte rund um diese zauberhafte Schule reinfinden und generell hatte ich beim Lesen ein sehr wohliges Gefühl.
Harry findet Freunde und der erste treue Freund ist Ron, währenddessen beide Jungen mit Hermine einen etwas holprigen Start hinlegen, werden sie letztendlich ein tolles Dreierteam. Während Harry der ruhige ist, ist Hermine immer eine kleine Besserwisserin, die ihre Nase in jedes Buch steckt und großem Herzen, weshalb ich diesen süßen Charakter sofort ins Herz geschlossen habe, doch auch Ron, der manchmal ein wenig verpeilt und tollpatschig wirkt mag ich sehr!

Auch die Wahl in die jeweiligen Häuser war wirklich interessant. Insgesamt gibt es 4: Griffindor, Hufflepuff, Ravenclaw und Slytherin. Natürlich liebe ich Harrys, Rons und Hermines Haus Griffindor, doch von meiner Art und Weise und im Herzen bin ich eine Hufflepuff! Wer noch?
Am Ende war es ein wundervoller erster Teil mit voller Spannung, Magie und Freundschaft.

"But from this moment on, Heromine Granger became theier friend. There are some things you can't share without ending up liking each other, and knocking out a twelve-foot mountain troll is one of them." - Seite 192

Nachdem ich dann das Buch beendet hatte, habe ich kurz darauf den Film auf Deutsch angeschaut um mir alles noch einmal in Erinnerung rufen zu können. Auch dieser konnte mich komplett mit Schauspielern etc. überzeugen und rührte mich auch am Ende zu Tränen.

Fazit
Ich vergebe an dieses wundervolle und magische Buch verdiente 5 von 5 Sterne, weil mich die Geschichte rund um Harry, Ron und Hermine sehr gefesselt und berührt hat!

Dienstag, 5. Dezember 2017

Zurück ins Leben geliebt - Colleen Hoover



Heute habe ich für euch eine Rezension zu einem Buch, welches mich sehr geflasht hat. Aus diesem Grund wollte ich die Rezi dazu auch hochstellen.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen❤



Autorin: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Seiten:368
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3-423-74021-0
Preis:12,95€







Inhalt
Als Tate zum Studium nach San Francisco zieht, stolpert sie dort gleich am ersten Abend über Miles Archer: Miles, der Freund ihres Bruders, der niemals lächelt, meistens schweigt und offensichtlich eine schwere Bürde mit sich herumträgt. Miles, der so attraktiv ist, dass Tate bei seinem Anblick Herzflattern und weiche Knie bekommt. Miles, der, wie er selbst zugibt, seit sechs Jahren keine Frau mehr geküsst hat. Miles, von dem Tate sich besser fernhalten sollte, wenn ihr ihr Gefühlsleben lieb ist …

Meinung
Nachdem mich bisher alle Bücher von Colleen Hoover überzeugen konnten, habe ich mir "Zurück ins Leben geliebt" natürlich nicht entgehen lassen! Es war mittlerweile mein 8. Buch von ihr und ganz ehrlich? Ich liebe diese Autorin einfach, weil sie es immer wieder schafft mich zu flashen und zum weinen zu bringen. Vor allem in diesem Buch war es besonders schlimm und ich glaube es ist mit Abstand das beste Buch von ihr!

"Ich sehe ihn zweifelnd an. Kann sich etwas so Schönes wie Liebe wirklich in etwas so Hässliches verwandeln, dass man sich für den Rest seines Lebens davon abschotten möchte?"

Ich fange aber wie immer mit dem Cover an. Während ich es anfangs nicht ganz so mochte, weil ich das englische Cover einfach richtig schön finde, mag ich es jetzt trotzdem umso mehr. Durch die zarten rosa Töne wirkt es vor allem sehr süß.
Beim Schreibstil brauche ich denke ich auch nicht mehr viel sagen, denn dieser begeistert mich immer wieder aufs neue. Ich könnte wochenlang ihre Bücher lesen und würde nie "satt" werden. (vielleicht nur seelisch am Ende meiner Kräfte...)
Nun komme ich zu der Geschichte an sich und diese ist einfach genial. Schon der Klappentext hat mein Leseherz höher schlagen lassen. Von der ersten Seite an, war ich wieder voll dabei und konnte Tate eigentlich sofort ins Herz schließen. Sie ist eine wirklich tolle Person und irgendwie habe ich sie ziemlich gut verstanden, dass sie so auf Miles stand. Er war aber auch toll, wenn auch ein Widerspruch in sich. Trotzdem verzeihe ich ihm das, denn seine Vergangenheit war ja doch schon sehr krass.


Ja, das ist es alles Wert. Denn das Schöne gleicht alles Hässliche aus. Immer."

Das Buch wurde aus zwei Sichten geschrieben. Aus Tate's Sicht und Miles'. Während bei Tate die Geschehnisse der Gegenwart beschrieben wurden, lernte man Stück für Stück Miles Vergangenheit kennen. Sechs Jahre zuvor...
Es war wirklich unglaublich spannend, wie Stück für Stück Dinge in seiner Vergangenheit eins wurden und so wie man es auch schon aus Hoovers anderen Bücher kennt, ließ sie kurz vor Ende wieder eine "Bombe" platzen. So geschockt und gleichzeitig geflasht hatte sie mich ehrlich gesagt noch nie und wenn ich daran denke, bekomme ich jetzt noch eine Gänsehaut und Tränen in den Augen.
Bei den letzten 50 Seiten blieb einfach kein Auge trocken und ich kann bis jetzt noch nicht in Worte fassen, wie unbeschreiblich gut ich dieses Buch finde.
Lest es einfach selbst! Ihr werdet es nicht bereuen!

"Ich hätte verdammt gern mit seinen Problemen zu tun. Ich würde sie gerne ergründen und mich darin versenken, als wären sie meine eigenen Probleme, aber ich werde mich hüten, ihm das zu zeigen. Ich will wieder ein unabhängiges Mädchen mit starkem eigenen Willen sein, das sich nicht wie Dreck behandeln lässt, bloß weil sie auf einen Typen mit Problemen steht."

Fazit
Ich gebe diesem wundervollen Buch 5/5 Sterne! Eine absolute Leseempfehlung für alle die gern emotionale und tief ergreifende Bücher lesen!

Samstag, 2. Dezember 2017

Love and Confess - Colleen Hoover


Halli Hallo meine Lieben!
Heute habe ich die Rezi von "Love and Confess" von Colleen Hoover für euch. Ich liebe ihre Bücher und auch dieses ist mal wieder der Hammer!
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen❤

Autorin: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Seiten: 400
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3423740128
Preis: 12,95€

Inhalt
Vor fünf Jahren hat Auburn ihre erste große Liebe in Dallas zurücklassen müssen, verbunden mit einem Schmerz, den sie bis heute nicht ganz überwunden hat. Als sie eines Abends im Schaufenster einer Kunstgalerie Briefe mit anonymen Bekenntnissen entdeckt, ist sie zutiefst berührt, denn auch sie trägt ein Geheimnis mit sich. Niemand soll von ihrer Vergangenheit wissen – vor allem nicht Owen, der junge Künstler mit den grünen Augen, der sich von den Geschichtenanderer Menschen für seine Bilder inspirieren lässt. Vom ersten Augenblick an fühlt sie sich zu ihm hingezogen und Owen geht es nicht anders. Die beiden verlieben sich mit ungeahnter Wucht ineinander. Doch auch Owen hat ein Geheimnis, das alles zu zerstören droht, was ihnen wichtig ist . . .

Meinung
Colleen Hoover ist eine Göttin unter den Autorinnen!!! Ich kann es nicht anders ausdrücken, denn sie hat es mal wieder geschafft mich total zu verzaubern und zu begeistern.
Zu ihrem Schreibstil kann ich nur sagen: ER IST PERFEKT! Wenn ich ihre Bücher lese, ist es wie eine Sucht und ich kann sie nicht mehr aus der Hand legen. Genauso war es auch bei "Love and Confess"

Weiterhin kann ich sagen, dass das Buch total dem Hoover-Stil entspricht, denn ich bewundere sie immer wieder dafür, dass sie mich so mit den Ereignissen und Geheimnissen flashen kann! "Love and Confess" beinhaltete davon eine ganze Menge Überraschungen.
Schon seit den ersten Zeilen, war ich sofort von der Geschichte gefangen und zu Tränen gerührt. Ich glaube ich habe noch nie in einem Buch so oft die Luft angehalten, mitgefiebert und gebangt wie hier.
Dazu kamen die eine Millionen Schmetterlinge im Bauch, sowie das Gefühl jede Sekunde in Tränen ausbrechen zu können (ich bin schon wieder den Tränen nah...)
Ja, ich schwebe mit dem Buch auf Wolke 7!

Quelle
"Vor drei Wochen habe ich einen echt netten Typen kennengelernt. Er hat mir beigebracht, wie man tanzt, und mich daran erinnert, wie es sich anfühlt, zu flirten. Er hat mich nach Hause begleitet und mich zum Lächeln gebracht, aber dann hat sich herausgestellt, dass DU EIN ARSCHLOCH BIST, OWEN!"

Auburn, die Protagonisten, liebe ich unglaublich sehr. Sie war mir von anfang an total sympatisch und ich bewundere sie für ihre Kraft, die sie hier aufgebracht hat, denn in ihrer Situation hätte ich nicht gern gesteckt und wahrscheinlich wäre ich längst durchgedreht, doch trotzdem versucht sie an das Gute zu hoffen und ist so unglaublich lieb. Wenn sie real wäre, hätte ich gerne Mal in den Arm genommen und getröstet und ihr gesagt wie toll sie ist...
Genauso ist es mit Owen - OMG! Ja Owen Mason Gentry - OMG - ist ein totaler Traumtyp (den es wahrscheinlich leider nur im Buch gibt) , denn er ist nahezu perfekt!
Er ist liebevoll, zeigt für alles Verständnis, ist vernünftig und...malt! Er malt aus Geständnissen, was ich unglaublich toll finde und mich vor allem am Ende sehr berührt hat.

Wahrscheinlich muss ich gar nichts weiter sagen...ich bin total begeistert.
"Love und Confess" ist mein neues Lieblingseinzelband!

Fazit
Das Buch hat 5/5 Sterne und noch gaaaaanz viele mehr verdient! Wenn ihr es noch nicht kennt kann ich es euch nur empfehlen!

Freitag, 1. Dezember 2017

Maybe Someday - Colleen Hoover



Hallo ihr Lieben!
Heute habe ich für euch die Rezension zu "Maybe Someday" von Colleen Hoover für euch! Die Rezi ist von meinem alten Blog und ich fand es schade sie nicht nochmal verwenden, weshalb ich sie hier für euch hochstellen wollte.
Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen❤

Autorin: Colleen Hoover
Verlag: dtv
Seiten: 423
Empfohlenes Alter: ab 14
ISBN: 978-3-423-42897-2
Preis: 12,95€

Inhalt
Sydney, 22, hat gerade ihren Freund verlassen, der sie mit ihrer besten Freundin und Mitbewohnerin betrogen hat - und das schon seit Jahren. Nun steht sie plötzlich und sprichwörtlich völlig im Regen mit ihren zwei Koffern und wird von Ridge, ihrem Gitarre spielenden Nachbarn, den sie seit einiger Zeit abends auf dem Balkon belauscht, übergangsweise aufgenommen. Das Letzte, was Sydney will, ist, sich in Ridge zu verlieben - denn Ridge hat eine Freundin. Doch als sie das erfährt, ist es schon zu spät...  

Meinung
Wie sehr habe ich schon auf das Buch hin gefiebert und mich total darauf gefreut, dass endlich noch ein Band von Colleen Hoover erscheint? Und ich wurde nicht enttäuscht.

Dabei fing das ganze schon wieder im Prolog an. Ich weiß nicht wie es Colleen Hoover hinbekommt schon zu Anfang so viel Gefühl und Spannung reinzubringen, dass man schon nach den ersten Zeilen süchtig wird, aber es ist fantastisch.
Der Schreibstil ist der typische Hoover Style: packend, mitreißend, lustig, emotional. Man kann sich super in die Protagonisten versetzten und fühlt mit ihnen. Die, die Bücher von ihr kennen, haben vielleicht auch gemerkt, dass es immer einen gewissen Spannungsbogen gibt. Das Kennenlernen, ein kleines hin und her und wir-können-nicht-zusammen-sein-Drama, sie kommen sich näher, dann kommt irgendwo nochmal eine richtige Bombe mit der man nie gerechnet hätte und ein Happy End.
Ganz simpel aber ich verliebe mich in jedes Buch von ihr.  

"Ihretwegen verbiege ich mich, deinetwegen zerbreche ich."

Nun zu den Protagonisten.
Ich liebe, liebe, liebe Sydney. Auch wenn es wieder eine ganz andere Person ist, hat sie Ähnlichkeit mit Layken, Hope und Auburn. Alle haben finde ich ein paar Gemeinsamkeiten. Sie sind einfühlsam, verständnisvoll und jede hat ihre ganz eigene tragische Geschichte.
Und natürlich mag ich auch Ridge. Allerdings war er diesmal von einem Punkt ganz anders, den ich aber nicht verraten werde, für alle die die das Buch noch vor sich haben und doch hatte er wieder diesen Charme wie Will, Holder und Owen, der einfach unglaublich anziehend wirkt. Man muss ihn einfach lieben.

"Aber es ist nicht so einfach, wenn man versucht, den Kampf gegen sein Herz zu gewinnen."    

Nun kommen wir zum Knackpunkt des Buches: die Songtexte!
Ich habe ja die Slams geliebt, ich habe die Geständnisse geliebt und nun die Songs. Wow.
Dass diese es auch tatsächlich zum anhören gibt, hat dem Buch nochmal ein ganz neues Level gegeben. Während des Lesens habe ich die Songs rauf und runter gehört und ich kann bis jetzt noch nicht genug von ihnen bekommen. Maybe Someday, Hold on to you, Living a lie und und und... einfach unglaublich.
  
"The stars all shimmer like a melody
Like they're playing for you and me
But only I can hear their sound"
(Hold on to you-Griffin Peterson)

Fazit
Ich gebe diesem wunderschönen und berührenden Buch verdiente 5/5 Sterne! Eine absolute Leseempfehlung!   

© Miris Momente. Made with love by The Dutch Lady Designs.